Montag, 2. Mai 2016

Geburtstagskarte für meine Oma

Es fing alles mit der Blume an...

Also ich hatte die Blume besorgt und wollte eine passende Karte hineinstecken. Irgendwie wollte keine von den aktuellen Farben so richtig passen und da habe ich doch tatsächlich das "alte" lachsrot mal rausgekramt und siehe da: passte super...

Von der Geistertechnik für den Hintergrund bin ich noch immer total begeistert. So bekommt man schnell und effektvoll edle Karten. Man erhält diesen Effekt indem man mit Versamark auf flüsterweißem Karton stempelt und dann den Cardstock flächig mit einem Walzengriff in der gewünschten Farbe einfärbt.

Ist sicherlich nicht die letzte Karte dieser Art und der "Rosentraum" eignet sich besonders gut. Auch die Geburtstagsblumenstempel habe ich schon ausprobiert.



Kommentare:

  1. Das hört sich ja gut an: Geistertechnik - buh! Wieder eine neue Einsatzmöglichkeit für meinen neuen Brayer! Gut, dass ich ihn noch genommen habe! Sieht gut aus auf der Karte - und mit Lachsrot habe ich dieser Tage tatsächlich auch wieder gestempelt!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Technik und tolle Farbe. Es ist immer gut, noch einen kleinen Vorrat zu haben. Auch ich habe kürzlich meinen Restbestand an Lachsrot aufgebraucht.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Britta,
    die Karte passt farblich wirklich super gut zu den Blumen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Britta!

    Oh ja, das ist eine tolle Karte. Die Farbe mag ich auch. Ich habe auch noch ein ganz kleines bisschen Papier. Die Technik ist genial. Das muss ich unbedingt ausprobieren!

    Ein sonniges Wochenende wünscht Dir Ellen

    AntwortenLöschen