Samstag, 14. Januar 2017

Abgehoben

mit dem Heißluftballon bin ich persönlich noch nicht, dafür ist meine Höhenangst zu groß, trotzdem gefallen mir die Heißluftballons aus dem Katalog ungemein. Es passt mal wieder alles zusammen: thinlits, Stempel und dann auch noch das passende Designpapier als Gratis-Produkt im Rahmen der Sale-a-bration. Was will man mehr.

Für meinen Neujahrsempfang hatte ich diesen Hänger für's Fenster gebastelt - dort konnte ich ihn aber nicht richtig fotografieren, daher hier ein "Wand"-Foto

Dazu habe ich noch 2 Karten gebastelt.
Die rechte Karte hat unsere australische Kollegin Kylie Bertucci in diversen Farbvarianten auf ihrem Blog gezeigt. Eine schöne Möglichkeit das Designpapier so richtig schön wirken zu lassen. Da werden von mir sicherlich auch noch welche folgen.

Hier nochmal etwas näher
Bei der anderen Karte habe ich den Heißluftballon in kupfer gewählt und mit minzmakrone, kirschblüte und pfirsich pur hinterlegt.

Im Hintergrund habe ich in himmelblau ganz viele kleine Wölkchen gestempelt. Leider gehen sie bei dem Licht momentan komplett unter... kannst Du sie erahnen?

Kommentare:

  1. Hallo Britta!
    Ja, einen Hauch von Wolken kann man sehen! Die gehören zu einem Heißluftballon ja auch dazu! Schick sind beide Karten, da fällt die Entscheidung schwer! Die Fensterdeko finde ich auch klasse, aber vielleicht würde ich die Abstände zwischen den Ballons etwas kleiner halten.
    Schönes Wochenende!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sachen hast du gewerkelt liebe Britta!

    Vielen lieben Dank für die Glückwünsche und dass du an mich denkst ❤️
    Ich drück´ dich ganz feste
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Britta,
    tolle Karten und die Fensterdeko finde ich richtig gut! Daraus könnte man sicher auch ein super schönes Mobile machen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen