Sonntag, 14. Januar 2018

Schachtel voller Liebe in "drei Dimensionen"



Nachdem ich für das Mach was draus im Dezember bereits eine "männliche" Geschenkschachtel mit den neuen framelits gebastelt hatte, hatte ich zu meinem Neujahrsempfang (dazu folgt noch ein separater Beitrag) noch eine Variante in puderrosa gebastelt.


 

Beim Basteln ging mir dann durch den Kopf, das wir ja bislang irgendwie fast jede Verpackung auch noch erweitern konnten bzw. noch andere Dinge draus zaubern konnten. So entstand dann zunächst diese Dreieckbox und passend zum Designpapier habe ich als "Deckel" einfach die Herzenframelits gewählt. Die Verschlussvariante ist noch ausbaufähig, aber für die erste Spontanidee finde ich die Box ganz gelungen



 Wesentlich einfacher in der Herstellung war die viereckige Box aus 4 Teilen.
 Diese Variante könnte man offen mit etwas Papierwolle und herunter geklappten Laschen mit einer Flasche Piccolo verschenken.

Die Laschen eignen sich aber auch prima als Steckverschluss.
 Die fertige Box hat eine sehr schöne Größe. Da geht schon ein bisschen was rein.

Ich bin mir sicher, es wird im Netz schon bald ganz viele weitere verschiedene Möglichkeiten mit dieser Box geben. Also ich bin total begeistert

1 Kommentar:

  1. Hallo Britta!
    Ein ganz raffinierter Einfall mit der Herzbox! Vom Design her ist aber die zweite Box mein Favorit, das kannst du dir sicher denken! :-)
    Damit eine Piccolo genauer reinpasst, kann man sie bestimmt auch noch schmaler gestalten. Andererseits freut sich der Beschenkte mit Sicherheit noch über andere Zugaben, die die Box ausfüllen, hihi.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen