Samstag, 8. Juli 2017

Grüße wie gemalt - Teil I

Ich gebe zu, was Kartensets anbelangt bin ich immer etwas zurückhaltend, aber bei dem Set "Grüße wie gemalt" musste ich nicht lange überlegen. Zum einen gefallen mir die Schriftstempel und zum anderen haben mich die Farbkombinationen sehr angesprochen.



Da der Regentag in unserem Urlaub lang war, hatte ich Gelegenheit die ersten 10 von 20 möglichen Karten zu gestalten. Dabei habe ich mich erstmal größtenteils (ein paar Änderungen habe ich schon vorgenommen) an die vorgeschlagenen Designs gehalten.

Hier nochmal etwas näher:






 Die weißen Blüten habe ich noch beglitztert, leider kommt das auf dem Bild nicht zur Geltung.

Die nächsten 10 Karten werde ich dann noch einmal ganz anders gestalten. Mal sehen, was mir so einfällt. 

Toll an diesem Set ist übrigens auch, dass du dir ein Nachfüllset kaufen kannst, wenn dir die Stanzteile und Karten, etc. ausgehen Also unendlich viele Möglichkeiten.
 


Kommentare:

  1. Hallo Britta!
    Ein sehr schönes Kartenset! Schade, dass der Regen doch länger anhielt, aber du warst ja dafür gerüstet. Ich hoffe, ihr hattet dennoch schöne andere Tage!
    Für Anfänger finde ich die Kartensets total gut geeignet. Mir würde das eigene "werkeln" fehlen, da durch die Karte ne Menge vorgegeben wird (Stanzteile, Etiketten, etc.) Ich möchte lieber alles selber machen. Ein Kartenset habe ich mal gekauft (wegen der Stempel), die Teile liegen noch fast alle im Karton. Vielleicht sollte ich sie mal verarbeiten...
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es muss natürlich heißen:
      ...da durch das SET ne Menge vorgegeben wird...

      Löschen