Montag, 24. April 2017

Konfirmations- und / oder Trauerkarten

Ja, ich weiß, das klingt eigenartig, aber da beide Kartensorten gefragt waren, hatte ich Ende März noch einen Workshop zu diesem Thema angesetzt.

Richtig ausgetobt haben wir uns an dieser Karten-Variante mit Geldfach zur Konfirmation.


Habe eine Jungen- und eine Mädel-Variante gefertigt, einmal mit Bändchen verschlossen und einmal ohne, denn ich hatte während des Bastelns festgestellt, dass die Karte auch ohne Band prima geschlossen bleibt.

Gesehen hatte ich die Karte bei meiner Kollegin Anja Pfannstiel als Geburtstagsvariante.

Das sind die Werke der Teilnehmerinnen. Ich finde sie alle richtig klasse.

Wir haben dann auch noch diese Variante getestet, die man mit der Labelstanze ausstanzt.

Die Karte ist etwas kleiner als A6, sonst käme man mit der Stanze nicht so weit ins Innere. Auf dem nächsten Bild kann man erkennen, dass man die Karte auch als Trauerkarte verwenden kann - mit dem entsprechenden Schriftzug.

Um nicht mit den Trauerkarten zu enden - (davon habe ich in den letzten zwei Wochen leider selbst genug gesehen) - hier noch ein Blick auf die Goodies, die ich gebastelt hatte...


Kommentare:

  1. Die Kartenart kannte ich noch nicht. Jedenfalls die Möglichkeit, wie das Geldfach gestaltet ist. Auch mal wieder eine neue Idee! Mir gefallen sowohl die Jungen- als auch die Mädchenvariante und auch wenn das Band nicht unbedingt gebraucht wird, ist es dazu doch recht schmuck! :-)
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Britta!

    Alle Karten sind sehr schön geworden.
    Ich mag am liebsten die Variante mit den Fischen, echt toll. Aber auch die anderen Karten haben etwas!
    Die Trauerkarten sind auch sehr schön, wobei ich es ja auch immer etwas schwer finde, da von schön zu reden. Zumindest sind sie sehr besonders und da käme keine gekaufte Karte heran.
    Die Goodies sind total süß... da hätte ich mich auch gefreut!

    LG Ellen

    AntwortenLöschen