Montag, 15. Februar 2016

eine HERZige Einlegearbeit

Für ein Valentinswichteln in einem Bastelforum habe ich für mein Wichtelkind u.a. ein Windlicht mit unserem schönen Herz gebastelt.

 Ich habe das Herz einmal aus dem pflaumenblauen "Gerüst" ausgestanzt und mit Pergament hinterlegt. Dann habe ich das Herz in Aubergine gestanzt und in die Ausstanzung eingefügt.
Die schöne Ranken sind aus dem Set "Auf den ersten Blick". Ich finde sie passen so toll, weil sie so schön filigran sind.

Wer sich für die anderen Werke der Wichtelei interessiert und es gern auch mal "niedlich" mag, kann gern mal oben in der Liste "Brittas andere Kreativseite" anklicken und dort schauen.

Kommentare:

  1. Schön, dass du die Intarsien-Technik angewendet hast! Ich finde es immer wieder beeindruckend, wenn die ausgestanzten Teile einfach "plan" in dem Hintergrund verschwinden. Das Herz in Aubergine ist klasse und die filigranen Ranken sind als Hintergrund wunderbar. Gefällt mir viel besser, als das etwas unruhige Designerpapier deiner Karte aus dem vorherigen Post...das hat mich - zusammen mit dem geschnörkelten Herz - ehrlich gesagt etwas erschlagen...
    Boah, hier wird es heute gar nicht hell...trotzdem wünsche ich dir einen schönen Tag!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Britta,

    ich finde das sieht mal richtig klasse aus. Mal ein ganz anderes Windlicht :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen